Waterkant Hub

Connecting startups and corporates, society and technology, tools and ideas.  

Waterkant startete 2016 als Festival und entwickelte sich zum Waterkant.Hub, einem ganzj√§hrigen Format f√ľr Innovation und Zukunft mit ganzj√§hrigen Veranstaltungen, neuen Formaten, einer Ausstellung und dem Festival im Juni als H√∂hepunkt. Erm√∂glicht wird dies durch eine die F√∂rderung des Landesprogramms Wirtschaft des Landes Schleswig-Holsteins und der Kofinanzierung durch den Europ√§ischen Fonds f√ľr regionale Entwicklung (EFRE). In all seinen Formaten ist es eine Bildungs- und Vernetzungsm√∂glichkeit f√ľr alle. Ein besonderes Anliegen des Waterkant.Hub ist die Vernetzung von traditionellen/etablierten Unternehmen und Start-ups, um einen Austausch auf Augenh√∂he zu erm√∂glichen, so dass Unternehmen neue Perspektiven auf ihr Business-as-usual kennenlernen und Start-ups von den umfangreichen Erfahrungen etablierter Unternehmen lernen k√∂nnen.

‚Äć

Das wichtigste Ziel von Waterkant ist jedoch auf jeder Ebene, Projekte unterschiedlichster Couleur zu initiieren und zu begleiten und Menschen mit verschiedenen Hintergr√ľnden, Kenntnissen, Erfahrungen und Perspektiven miteinander in Kontakt zu bringen. Miteinander f√ľr einander. So entstehen Ideen, Projekte und L√∂sungen f√ľr die Herausforderungen, vor denen wir als Gesellschaft heute stehen.

‚Äć

Die wichtigsten unserer Ziele lassen sich in drei Kategorien unterteilen:

1// Vernetzung zwischen Startups, Unternehmen und Wissenschaft
‚Äć

Die Vernetzung zwischen Startups, Unternehmen und Wissenschaft sehen wir als unabdinglich, um Innovation im Land Schleswig-Holstein zu f√∂rdern, neue Projekte auf den Weg zu bringen und Wissensaustausch auch √ľber die Grenze des Bundeslandes hinaus zu erm√∂glichen. Unser Festival und unsere Formate bieten Unternehmen die M√∂glichkeit, Startups und deren Innovationen kennenzulernen. Andersherum profitieren die Startups von Erfahrung und Netzwerken der etablierten Unternehmen. Vertreter:innen der wissenschaftlichen Bereiche k√∂nnen hierbei nicht nur ihr wertvolles Wissen √ľber den Stand der Forschung beitragen, sondern gemeinsam mit Unternehmen und Startups auch neue Projekte generieren. Auch die Etablierung nachhaltiger Beziehungen mit internationalen Akteuren ist hierbei √§u√üerst relevant.
‚Äć
‚Äć
2// Lernen und Inspiration

Voneinander lernen und sich gegenseitig inspirieren ist oberste Pr√§misse dieses Projekts. Den Wissensaustausch zwischen Startups, Unternehmen und Wissenschaft zu f√∂rdern und abstrakte Themen greifbar zu machen, ist unser Ziel. Durch den Einblick und das in Kontakttreten mit neuen Technologien, sowie die praktische Wissensvermittlung im Hinblick auf moderne Arbeitsweisen, machen wir die Zukunft erfahrbar. √Ąngste gegen√ľber dem rasanten Fortschritt k√∂nnen so abgebaut werden. Im Alltag kommen unsere Zielgruppen kaum in Ber√ľhrung miteinander. Das Wissen dar√ľber, an welchen Herausforderungen Unternehmen in Schleswig-Holstein gerade arbeiten, bleibt beispielsweise f√ľr Startups meist verborgen und umgekehrt. Nur wenn wir f√ľr Ber√ľhrungspunkte sorgen, die Akteure gemeinsam an einen Tisch bringen und die Kommunikation untereinander f√∂rdern, k√∂nnen sich Ideen gegenseitig befruchten und Innovation erm√∂glichen.

‚Äć
3// Initiierung gemeinsamer Projekte und Kooperationen  

Theoretisches Wissen wird erst durch die Anwendung in der Praxis nachhaltig verankert. Deshalb sollen Projekte und Kooperationen zwischen Startups, Unternehmen und Wissenschaft auf den Weg gebracht werden. Die angesprochenen Zielgruppen sollen das ganze Jahr √ľber die M√∂glichkeit haben, mit ihren Herausforderungen und Problemen auf uns zuzukommen. Durch unseren Einblick k√∂nnen wir Zusammenh√§nge erkennen und feststellen, wo eine Zusammenarbeit sinnvoll w√§re. Daraufhin k√∂nnen wir Formate schaffen, die den Austausch m√∂glicher Projektpartner:innen gew√§hrleisten. Die Projekte werden von uns betreut und wir stehen jederzeit als Ansprechpartner zur Verf√ľgung. Ebenso stellen wir R√§umlichkeiten oder organisieren Veranstaltungen, wenn Ergebnisse pr√§sentiert oder getestet werden sollen.

‚Äć

Waterkant Festival Collage
Es ist offiziell! Waterkant w√§chst und wird vom Festival zum Hub f√ľr Innovation und Zukunft im Norden mit ganzj√§hrigen Events und neuen Formaten.

M√∂glich gemacht wird das durch die F√∂rderung des Landesprogramms Wirtschaft des Landes Schleswig-Holsteins und der Kofinanzierung durch den Europ√§ischen Fonds f√ľr regionale Entwicklung (EFRE).
Schleswig Holstein Ministerium f√ľr Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und TourismusLandesprogramm Wirtschaft: Gef√∂rdert durch die Europ√§ische UnionSchleswig-Holstein der echte Norden

Wir sind dankbar f√ľr das Vertrauen, das uns durch diese F√∂rderung entgegengebracht wird. Dank dieser finanziellen Unterst√ľtzung sind wir nun in der Lage, unsere Aktivit√§ten ganzj√§hrig auszubauen und das bisher durch das Waterkant Festival Erreichte zu festigen, mit voller Konzentration an der Umsetzung unserer Ziele zu arbeiten und uns und unsere Projekte weiterzuentwickeln.

Seit dem ersten Waterkant Festival im Jahr 2016 hat sich eine Gemeinschaft um das jährliche Event gebildet, die sich zum Ziel gesetzt hat, spannende Einblicke in zukunftsweisende Themen und Fachwissen aus vielen Bereichen in einer einzigartigen Veranstaltungsstätte in Kiel zu vereinen. Die Zielgruppen aus Schleswig-Holstein treffen auf nationale und internationale Expert:innen vieler Themenbereiche und können sich hier vernetzen, ihr Wissen austauschen, Inspiration bekommen und neue Kooperationen auf den Weg bringen.

Durch die F√∂rderung des Landesprogramms Wirtschaft Schleswig-Holstein und die Kofinanzierung durch EFRE ist es uns nun m√∂glich, das ganze Jahr √ľber aktiv unsere Ziele verfolgen zu k√∂nnen. Neben dem j√§hrlichen Waterkant Festival als H√∂hepunkt kann der Austausch mit Unternehmen, Startups und Hochschulen ganzj√§hrig gepflegt werden, um deren Herausforderungen deutlicher erkennen, und in neue, passende Formate transferieren zu k√∂nnen.
Die wichtigsten unserer Ziele lassen sich in drei Kategorien unterteilen:‚Äć

1. Vernetzung zwischen Startups, Unternehmen und Wissenschaft

‚ÄćDie Vernetzung zwischen Startups, Unternehmen und Wissenschaft sehen wir als unabdinglich, um Innovation im Land Schleswig-Holstein zu f√∂rdern, neue Projekte auf den Weg zu bringen und Wissensaustausch auch √ľber die Grenze des Bundeslandes hinaus zu erm√∂glichen. Unser Festival und unsere Formate bieten Unternehmen die M√∂glichkeit, Startups und deren Innovationen kennenzulernen. Andersherum profitieren die Startups von Erfahrung und Netzwerken der etablierten Unternehmen. Vertreter:innen der wissenschaftlichen Bereiche k√∂nnen hierbei nicht nur ihr wertvolles Wissen √ľber den Stand der Forschung beitragen, sondern gemeinsam mit Unternehmen und Startups auch neue Projekte generieren. Auch die Etablierung nachhaltiger Beziehungen mit internationalen Akteuren ist hierbei √§u√üerst relevant. ‚Äć

2. Lernen und Inspiration

Voneinander lernen und sich gegenseitig inspirieren ist oberste Pr√§misse dieses Projekts. Den Wissensaustausch zwischen Startups, Unternehmen und Wissenschaft zu f√∂rdern und abstrakte Themen greifbar zu machen, ist unser Ziel. Durch den Einblick und das in Kontakttreten mit neuen Technologien, sowie die praktische Wissensvermittlung im Hinblick auf moderne Arbeitsweisen, machen wir die Zukunft erfahrbar. √Ąngste gegen√ľber dem rasanten Fortschritt k√∂nnen so abgebaut werden. Im Alltag kommen unsere Zielgruppen kaum in Ber√ľhrung miteinander. Das Wissen dar√ľber, an welchen Herausforderungen Unternehmen in Schleswig-Holstein gerade arbeiten, bleibt beispielsweise f√ľr Startups meist verborgen und umgekehrt. Nur wenn wir f√ľr Ber√ľhrungspunkte sorgen, die Akteure gemeinsam an einen Tisch bringen und die Kommunikation untereinander f√∂rdern, k√∂nnen sich Ideen gegenseitig befruchten und Innovation erm√∂glichen.‚Äć

3. Initiierung gemeinsamer Projekte und Kooperationen

‚ÄćTheoretisches Wissen wird erst durch die Anwendung in der Praxis nachhaltig verankert. Deshalb sollen Projekte und Kooperationen zwischen Startups, Unternehmen und Wissenschaft auf den Weg gebracht werden. Die angesprochenen Zielgruppen sollen das ganze Jahr √ľber die M√∂glichkeit haben, mit ihren Herausforderungen und Problemen auf uns zuzukommen. Durch unseren Einblick k√∂nnen wir Zusammenh√§nge erkennen und feststellen, wo eine Zusammenarbeit sinnvoll w√§re. Daraufhin k√∂nnen wir Formate schaffen, die den Austausch m√∂glicher Projektpartner:innen gew√§hrleisten. Die Projekte werden von uns betreut und wir stehen jederzeit als Ansprechpartner zur Verf√ľgung. Ebenso stellen wir R√§umlichkeiten oder organisieren Veranstaltungen, wenn Ergebnisse pr√§sentiert oder getestet werden sollen.

Waterkant Newsletter

Keine News verpassen und abonnieren!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.